Tel.: +49 7624 / 207 93 92 I Mail: kontakt@frank-daniels.de

Boden- Barockfeuerwerk

DSC04028Boden- und Barockfeuerwerke bestehen aus Feuerwerkskörpern wie z.B. Sonnenräder, Vulkane, Wasserfälle, Fontänen, Lichtbilder und bengalische Illuminationen, die am Boden stehen oder verankert sind und sich nicht aus der Halterung lösen. Die Effekte werden dabei nur wenige Meter hoch in den Himmel ausgestoßen. Dies erlaubt einen sehr geringen Sicherheitsabstand von je nach Kategorie unter 10m (F2) oder 20m (F4). Bei Lichtbildern kann man sogar bis zu 1m an das Feuerwerk heran.

 

Das erlaubt Feuerwerkseffekte schon auf kleinstem Raum. Natürlich lässt sich bei ausreichend Platz, zudem mit aufsteigenden pyrotechnischen Effekten eines Niedrigfeuerwerks (Link setzen) oder gar Höhenfeuerwerks (link Setzen) kombinieren.

Der Name Barockfeuerwerk kommt daher, dass die Blütezeit dieser Feuerwerkskunst in der Barocken Epoche (1575 – 1770) liegt. Sogenannte Lustfeuerwerke, wie man Sie damals nannte, wurden oft mit Musik untermalt und waren fester Bestandteil des höfischen Lebens. Dabei sind die Komponisten Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel zwei Vertreter, die oft mit dieser Art des Feuerwerks in Verbindung gebracht werden. Sie zierten prächtige Gartenfeste und Feierlichkeiten und bildeten dabei ganze Landschaften, Gebäude und Schriftzüge mit Feuerwerksaufbauten – sogenannten bengalischen Lichterbildern – nach. Daneben ließen Herrscher durch königliche Hoffeuerwerker in sogenannten Kriegsfeuerwerken ihre gewonnenen Schlachten nachstellen – zur eigenen Huldigung und zur Unterhaltung des gemeinen Volkes.

Bis heute hält sich die Begeisterung der Gäste für diese stilvolle Art der geräuschreduzierten, nichts desto trotz aber unglaublich farbenprächtigen Feuerwerkskunst.

Wenn dies eine Form des Feuerwerks ist, mit der Sie ihr Location in Szene setzen möchten, dann nehmen Sie doch Kontakt (link setzen) mit uns auf.